Tschechisch

Inhalte

Grundlagen

Training der Kompetenzbereiche Hören, Lesen, Sprechen, Schreiben, mit besonderem Schwerpunkt auf Sprechen

Landeskunde

Organisatorisches

Unterstufe: Unverbindliche Übung (ohne Notengebung)

Oberstufe: Freigegenstand oder Wahlpflichtfach, so dass es dann auch möglich ist, im Rahmen der Reifeprüfung Tschechisch als mündliche Prüfung zu wählen

Der Unterricht erfolgt in kleinen Gruppen, so dass viel gesprochen werden kann. Die SchülerInnen, die Tschechisch in der Unterstufe zu lernen beginnen, haben den Vorteil, dass sie langsam und oft auch spielerisch in die Sprache einsteigen können.

Warum Tschechisch?

Die Europäische Union empfiehlt das Erlernen einer Nachbarsprache, und die geringe Entfernung erleichtert es auch, die Sprache im Land selbst zu üben. Mit Tschechisch als eine der slawischen Sprachen fällt es auch leichter, sich in Ländern wie Kroatien, Slowenien, Polen, etc. zurechtzufinden und die Hemmschwelle, die oft noch bei Reisen in osteuropäische Länder besteht, wird niedriger. Vielleicht ist es auch später im Beruf erforderlich, zum Beispiel Russisch oder eine andere slawische Sprache zu erlernen, wobei man dann mit Tschechisch als Grundlage bereits einen riesigen Vorsprung hat.

Zusatzangebote

 

Wir unternehmen Exkursionen in die Tschechische Republik, zum Beispiel zum Weihnachtsmarkt nach Znojmo, und in unsere Partnerschule in Mikulov. In Mikulov sind wir in Kontakt mit einem ebenfalls achtjährigen Gymnasium. SchülerInnen einer 2. Klasse (entspricht unserer 3. Klasse) haben uns ebenfalls schon besucht und im September 2017 verbrachten zum ersten Mal drei Schülerinnen eine Woche am Gymnasium in Wolkersdorf.

Zum Seitenanfang
Copyright © 2017 AHS Wolkersdorf. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.