Exkursion: Museum der Illusionen

In Psychologie haben wir, die 6A und die 6B, am 05.06.2019 einen Ausflug in das Museum der Illusionen gemacht.

 

Dort haben wir zum Beispiel den „Wahrheitsspiegel” oder die „Bodenlose Grube” gesehen. Weiters konnten wir Bilder von unserem „Kopf auf dem Servierteller” machen. Durch einen Hintereingang konnten wir in eine kleine „Kammer” krabbeln und von dort aus dann unsere Köpfe durch ein kleines Loch stecken, so dass es aussah, als würde nur unser Kopf auf einem Teller liegen. Unsere Körper konnte man dadurch, dass an den Wänden der “Kammer” Spiegel befestigt waren, nicht sehen.

 

Die Illusion, die die meisten Schüler*innen mit Abstand am besten fanden, war der „Vortex Tunnel”. In dem Tunnel dreht sich die Wand die ganze Zeit in eine Richtung und wenn man durchgeht, fühlt es sich so an, als würden sich nie die Wände drehen, sondern als würde man sich selber drehen.

 

Bericht von: Alina Himberger, 6A

 

 

Zum Seitenanfang